Rheintaler Kulturpreis „Goldiga Törgga“ an Josef Ebnöther

Am 4. November zeichnete die Rheintaler Kulturstiftung im Kinotheater Madlen in Heerbrugg den bekannten Altstätter Künstler, Josef Ebnöther, mit dem "Goldiga Törgga" aus. Josef Ebnöther war an der öffentlichen Preisverleihung anwesend. Das Preisgeld wurde dieses Jahr von der Cristuzzi Immobilien Treuhand AG und der Cristuzzi Architektur AG mitgesponsert.

Preisverleihung mit Besucherrekord

Die diesjährige Preisverleihung des Goldiga Törgga verzeichnete so viele Gäste wie noch nie. Über 200 Personen nahmen an der öffentlichen Preisverleihung im kürzlich umgebauten Kinotheater Madlen teil. Der Preis wurde Josef Ebnöther von der Präsidentin der Rheintaler Kulturstiftung, Christa Köppel, übergeben. Die Laudatio hielt Dr. Winfried Nussbaummüller, Kunsthistoriker und Vorstand der Kultur-Abteilung des Landes Vorarlberg. Theo Frei aus Altstätten, ein Freund von Josef Ebnöther, hat den Künstler als langjährigen Wegbegleiter gewürdigt. Musikalisch wurde der Abend von der Gesangsformation „vier+“ umrahmt. Die drei Sängerinnen und der Sänger sind oder waren alle Mitglieder des Diogenes Chores Altstätten und wurden von Urs Stieger begleitet.

 

Foto: Josef Ebnöther mit dem soeben überreichten "Törgga" der Rheintaler Kulturstiftung (Bild: Willi Keller)

Vielfältig und unverwechselbar 
Josef Ebnöther geht seinen eigenen Weg und entwickelte im Laufe der Jahre seinen eigen-ständigen, unverwechselbaren Stil als Künstler. Seine Bekanntheit als Kunstmaler geht weit über die Landesgrenzen hinaus, daneben widmet er sich auch den Medien Zeichnungen und Druckgrafik. Im öffentlichen Raum macht er im St. Galler Rheintal und in Deutschland mit grossformatigen Wandreliefs, Glasfenstern und Raumgestaltungen, vornehmlich an Schulen und in Kirchen, auf sich aufmerksam. Ebnöthers Bilder lassen Raum für Phantasie. Sie zeigen nie etwas Eindeutiges, sondern öffnen die Augen und die Empfindungen für eine eigene Vorstellungswelt. Mit seinen Werken gehört Ebnöther zu den bedeutenden Einzelgängern der heutigen Kunstlandschaft der Schweiz.

Inspirationsquelle St. Galler Rheintal
Ebnöther ist in Altstätten aufgewachsen und wohnt heute noch dort. Auf seinem täglichen Mor-genspaziergang lässt er sich inspirieren von der Landschaft des Rheintals. Sie ist das Hauptau-genmerk in seiner Malerei, ihre Veränderung im Lauf der Jahreszeiten fasziniert ihn immer wie-der aufs Neue. Die Fensterfront seines Ateliers öffnet denn auch den Blick auf die Landschaft des St. Galler Rheintals. War sein Frühwerk noch gegenständlich, so wird in seinen späteren Bildern die Landschaft formal reduziert und zu farbintensiven Flächen abstrahiert.

Die Jury
Die Rheintaler Kulturstiftung verleiht jedes Jahr den „Goldiga Törgga“ - einen Anerkennungspreis an Rheintaler Kunst- oder Kulturschaffende, Institutionen oder Organisationen, die sich im Bereich Kunst, Kultur und Kulturvermittlung besonders verdient gemacht haben. Die Selektion der Anwärterinnen und Anwärter für den Rheintaler Kulturpreis obliegt einer Jury unter Federführung von Ursula Badrutt, Stif-tungsratsmitglied der Rheintaler Kulturstiftung und Vertreterin des Amts für Kultur des Kantons St. Gallen. In der Jury Einsitz haben weiter Roger Berhalter, Kulturredaktor St. Galler Tagblatt, Dr. Winfried Nuss-baummüller, Abteilungsvorstand Kultur des Landes Vorarlberg, Hanspeter Enderli, Stiftungsrat der Rhein-taler Kulturstiftung, und Jolanda Spirig, Autorin. Dieses Gremium legt zwei bis drei Nominationen vor, aus denen der Stiftungsrat den oder die Preisträgerin ernennt.