Gartenpflanzen für das grüne Band

Der Verein St.Galler Rheintal setzt sich für mehr Biodiversität in der Siedlung und am Siedlungsrand ein. Mit dem raschen Wachstum der Siedlung droht lebendige Natur und farbiges Leben aus unseren Dörfern zu verschwinden. Noch gibt es die Rheintaler Gartenfreunde, doch sie werden immer weniger. Vielen fehlt die Zeit und die Lust. Gartenarbeit ohne Musse wird zur Last; Steingärten und Rasenroboter sind im Trend. Umso wichtiger ist es, dass auf Freiflächen in Siedlungen und auf öffentlichen Grünflächen vermehrt auf die Biodiversität geachtet wird. Wer sich als Eigentümer oder Planer für einen Naturgarten mit Pflanzen aus der Region entscheidet, der bietet für die heimische Tierwelt Lebensraum und Nahrung. Der ökologische Wert der heimischen Pflanzen übertrifft jenen der Exoten und Garten-Züchtungen deutlich.

Die Broschüre zeigt den Gestaltungsspielraum auf, wie mit einheimischen Pflanzen ein Mehrwert geschaffen werden kann. Sie soll einen Beitrag leisten, die Bevölkerung auf das Thema Vielfalt aufmerksam zu machen. Die Broschüre kann hier heruntergeladen oder bei der Geschäftsstelle des Vereins St.Galler Rheintal bezogen werden.