KulturPreis - Goldiga Törgga

Die Rheintaler Kulturstiftung zeichnete dieses Jahr die bekannten Rheintaler Musiker Enrico und Peter Lenzin mit dem "Goldiga Törgga" aus. Im vollbesetzten Kinotheater Madlen wurden die zwei Rheintaler für ihr dreissigjähriges, kreatives Musikschaffen am 3. November 2017 ausgezeichnet.



Stark im Duo, stark als Einzelmusiker 
Enrico und Peter Lenzin sind seit über zwanzig Jahren als Duo und als Mitglieder verschiedenster Formationen im In- und Ausland unterwegs, in letzter Zeit auch vermehrt als Solisten. Die beiden Profimusiker beherrschen ihre Instrumente virtuos und wirken bei jeder Begegnung auf der Bühne oder neben der Bühne authentisch, offen und neugierig. Ihre musikalischen Leistungen gründen auf soliden, professionellen Ausbildungen. Enrico studierte in Wien und am Konservatorium in Luzern bei Pierre Favre. Peter studierte Saxophon Klassik und Jazz an der Universität für Musik und darstellende Kunst ebenfalls in Wien.

Enrico, der Klangkünstler
Als Solokünstler besticht Enrico Lenzin durch sein virtuoses, innovatives Spiel auf verschiedensten Klangkörpern und Schlaginstrumenten, aber auch auf dem Alphorn. Er gilt als einer der vielseitigsten und kreativsten Rhythmuskünstler der Schweiz und verbindet Folklore und Moderne auf eine eigenständige, unverkennbare Weise - oft kombiniert mit Loops, Rhythmus und Stepptanz bis hin zu Techno. Dabei vermag er das Publikum immer wieder zu überraschen. Gerne probiert er Neues aus, experimentiert und lässt sich von seiner grossen Intuition leiten. Enrico spielte in den letzten Jahren in verschiedenen TV-Shows wie „Die grössten Schweizer Talente“, „Canale 5“ in Italien, er eröffnete kürzlich eine grosse Kunstausstellung in New Delhi und war als Musiker für die offizielle 1. August-Bundesfeier 2017 auf dem Rütli engagiert.

Peter, der Virtuos-Feinfühlige
Peter Lenzin besticht als Saxophonist, Bandleader, Komponist und Songwriter durch seinen souveränen Umgang mit verschiedenen Stilrichtungen. Mit Virtuosität und Feinfühligkeit vermittelt er mit seinem Saxophon einen einmaligen Hörgenuss und vermag die Zuhörer zu berühren. Er beherrscht seine Instrumente technisch in einem solchen Ausmass, dass er mit geschlossenen Augen mit viel Improvisation sein Herz spielen lassen kann. Nach zwanzig Jahren auf der Bühne war für Peter die Zeit gekommen, seine eigenen Songs auf die Bühne zu bringen und seine eigene CD als Bandleader aufzunehmen. Aus rund 50 eigenen Songs hat er zwölf für seine 2016 erschienene Jazz-CD „Love&Life“ ausgesucht. Es ist eine abwechslungsreiche musikalische Reise durch die Welt des Jazz, auf die Peter Lenzin die Zuhörer zusammen mit seiner Band mitnimmt.