12 Gemeinden - eine Region

Gegründet am 28. September 2005 ist der Verein St. Galler Rheintal keine vierte Staatsebene und hat deshalb auch keine Verfügungsmacht. Trotdem spielt er eine wichtige Rolle bei der regionalen Entwicklung. Es ist unsere Aufgabe, bei der Raumplanung und der grenzüberschreitenden Planung darauf zu achten, dass der regionale Fokus gewahrt bleibt und die verschiedenen Projekte vorankommen, welche in diesen Aufgabengebieten initiiert sind. Zudem koordinieren wir die Kommunikation und den Austausch zwischen den verschiedenen Ansprechpartnern.


Verein

Wir initiieren, unterstützen und begleiten Ideen und Projekte auf regionaler Ebene nachhaltig in den Bereichen Wirtschaft, Siedlung und Landschaft, Standortmarketing, Energie und Verkehr. Dies machen wir in enger Zusammenarbeit mit den zwölf Mitgliedergemeinden und der Rheintaler Wirtschaft.
Auch bei der Finanzierung unserer vielfältigen Tätigkeitsfelder können wir auf den regionalen Zusammenhalt zählen. So finanzieren wir unsere Aufgaben mehrheitlich durch Beiträge unserer zwölf Mitgliedergemeinden, des AGV-Rheintal, der Rheintaler Ortsgemeinden und unserer Partner aus der Wirtschaft.


unsere Vision

In enger Vernetzung von Politik und Wirtschaft entwickeln wir die Region St. Galler Rheintal zu einem der attraktivsten Wirtschafts-, Wohn- und Lebensräume der Schweiz.

unser Selbstverständnis

  • Im Verein St.Galler Rheintal schliessen sich die politischen und wirtschaftlichen Organisationen, die zur Hauptsache in der Region tätig sind und deren Zielsetzung und Aktivitäten die Ziele des Vereins St.Galler Rheintal unterstützen, zu einer gemeinsamen Trägerschaft zusammen.
  • Als führende Organisation sind wir die treibende Kraft und der Motor der regionalen Entwicklung des Wirtschafts- und Lebensraums St.Galler Rheintal. Wir arbeiten als Themenführer für den ganzheitlichen und nachhaltigen Fortschritt unserer Region und orientieren uns dabei an den Bedürfnissen der Rheintaler Bevölkerung sowie an den gesellschaftlichen, ökologischen und kulturellen Entwicklungen.
  • Wir sind aktiv und offen für innovative Ideen. Wir suchen den Dialog mit den verschiedenen Zielgruppen im Tal und pflegen eine aktive Zusammenarbeit mit den Nachbarregionen sowie dem angrenzenden Ausland.
  • Den Ressourcen unseres Lebensraumes tragen wir Sorge.