KulturPreis - Goldiga Törgga

Die Rheintaler Kulturstiftung zeichnete dieses Jahr die Diepoldsauer Geschichtenerzählerin Berta Thurnherr-Spirig mit dem "Goldiga Törgga" aus. Berta Thurnherr vermag Generationen zu verbinden mit ihren Geschichten, dies zeigte eindrücklich die altersmässig bunt gemischte Gästeschar an der Preisverleihung am 9. November 2018 im vollbesetzten Kinotheater Madlen.

Foto: Berta Thurnherr, Preisträgerin 2018 mit Christa Köppel, Präsidentin der Rheintaler Kulturstiftung (Foto: Willi Keller)

Der mit 15'000 Franken dotierte „Goldiga Törgga“ ist ein Anerkennungspreis für ausserordentliche Leistungen von Rheintaler Kulturschaffenden oder Künstlerinnen und Künstlern mit Rheintaler Wurzeln. Er wird von der Rheintaler Kulturstiftung vergeben, dieses Jahr zum siebten Mal. Gewürdigt werden mit dem Rheintaler Kulturpreis die Nachhaltigkeit des Schaffens, die überregionale Ausstrahlung, Mut und Innovationskraft.

Mundartwortspielerin
Berta Thurnherrs Leidenschaft gilt der Sprache, besser gesagt der Mundartsprache und zwar in all ihren Facetten wie Klang, Stimme und Wortspiel. Zur Sprache ist sie durch das Sammeln von Geschichten gekommen, Alltagsgeschichten aus Diepoldsau. Seit 1985 ist sie als Geschichtensammlerin, Geschichtenerzählerin und Mundartwortspielerin aktiv. Auf über vierzig Tonbändern hat sie gemeinsam mit ihrer Schwester ein einzigartiges Geschichtsdokument zusammengetragen. Vor drei Jahren hat sie diesen Schatz dem Phonogrammarchiv der Universität Zürich übergeben. Zahlreiche eigene Geschichten und Gedichte im "Tippìlzouar" Dialekt sind zudem über die Jahre entstanden.

Innovative Performerin
Berta Thurnherr liebt das Publikum. Und das Publikum liebt sie. Über 320 Lesungen hat die Botschafterin des Diepoldsauer Dialekts bis heute im In- und Ausland bestritten. Ihre Auftritte der 72-Jährigen sind frisch und frech und vermögen auch ein junges Publikum anzusprechen. Sie ist offen für Neues und liebt das Unkonventionelle. So trat sie mit Jazzmusikern auf, wirkte bei einer Theaterproduktion mit, sie textet Kinderlieder und hat gerade zusammen mit einer Sängerin, einem Musiker und einem Zeichner - alle eine Generation jünger als sie - das Bilderbuch „Summarvoogil“ herausgegeben.

Preisverleihung mit erneutem Besucherrekord
Die diesjährige Preisverleihung des Goldiga Törgga verzeichnete einmal mehr einen Besucherrekord. Über 250 Personen nahmen an der öffentlichen Preisverleihung im Kinotheater Madlen teil. Der Preis wurde Berta Thurnherr von der Präsidentin der Rheintaler Kulturstiftung, Christa Köppel, übergeben. Die Laudatio hielten Sabine Arlitt, Kulturkritikerin aus Zürich und Alice Köppel, Preisträgerin des Rheintaler Jugendschreibwettbewerbs Bleiwiis 2018. Musikalisch wurde der Abend der Funk’n’Soul Band Organic Stuff umrahmt.