Berta Thurnherr – Preisträger Goldiga Törgga 2018

Am 9. November 2018 zeichnete die Rheintaler Kulturstiftung im Kinotheater Madlen die Diepoldsauer Geschichtenerzählerin Berta Thurnherr-Spirig mit dem "Goldiga Törgga" aus. Berta Thurnherr vermag Generationen zu verbinden mit ihren Geschichten, dies zeigte eindrücklich die altersmässig bunt gemischte Gästeschar an der Preisverleihung.

Innovative Performerin
Berta Thurnherr liebt das Publikum. Und das Publikum liebt sie. Über 320 Lesungen hat die Botschafterin des Diepoldsauer Dialekts bis heute im In- und Ausland bestritten. Ihre Auftritte der 72-Jährigen sind frisch und frech und vermögen auch ein junges Publikum anzusprechen. Sie ist offen für Neues und liebt das Unkonventionelle. So trat sie mit Jazzmusikern auf, wirkte bei einer Theaterproduktion mit, sie textet Kinderlieder und hat gerade zusammen mit einer Sängerin, einem Musiker und einem Zeichner - alle eine Generation jünger als sie - das Bilderbuch „Summarvoogil“ herausgegeben.

Preisverleihung mit erneutem Besucherrekord
Die diesjährige Preisverleihung des Goldiga Törgga verzeichnete einmal mehr einen Besucherrekord. Über 250 Personen nahmen an der öffentlichen Preisverleihung im Kinotheater Madlen teil. Der Preis wurde Berta Thurnherr von der Präsidentin der Rheintaler Kulturstiftung, Christa Köppel, übergeben. Die Laudatio hielt Sabine Arlitt, Kulturkritikerin aus Zürich und Alice Köppel, Preisträgerin des Rheintaler Jugendschreibwettbewerbs Bleiwiis 2018. Musikalisch wurde der Abend der Funk’n’Soul Band Organic Stuff umrahmt. Die Preisverleihung wurde abgerundet mit einem Apéro.